Info-Blog

Offene Ausschüttung – Beteiligungsertrag oder Einlagenrückzahlung?

Tätigt der Gesellschafter Einlagen in die Kapitalgesellschaft, so ist dieser Vorgang steuerneutral. Gleiches gilt, wenn er sich diese Einlagen später wieder rückzahlen lässt.

Wenn Einlagenrückzahlungen vorgenommen werden, wird dies auf den ersten Blick aus der Bilanz nicht erkennbar sein, da sie im gebuchten und ausgezahlten Gewinn enthalten sind. Daher sind Dividenden stets … mehr

Betriebssplitting von Gartenbaubetrieben

Wenn Gartenbaubetriebe florieren, sollte man Überlegungen anstellen, wie die damit verbundene wachsende Steuerbelastung minimiert werden kann. Ein probates Mittel ist etwa das Splitting von Betrieben.

Die Flächenpauschalierung ist für Gartenbaubetriebe eine angemessene und einfache Methode der Gewinnermittlung. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass der Einheitswert des Gartenbaubetriebes € 65.500 und der Umsatz € … mehr

Schicksal von Verlustvorträgen bei Erbschaft und Schenkung

Betriebliche Verlustvorträge sind nach dem österreichischen Abgabenrecht teils unbegrenzt teils begrenzt (bei Einnahmen-Ausgaben-Rechnern) vortragsfähig und können mit bis zu 75% der positiven Einkünfte in den Folgejahren verrechnet werden.

Was aber geschieht mit Verlustvorträgen, wenn der Unternehmer, in dessen Betrieb (oder Teilbetrieb oder Anteil an einer Mitunternehmerschaft) Verluste „produziert“ wurden, verstirbt oder er … mehr

Liebhaberei bei Wohnungsvermietung

Wenn das Finanzamt eine Vermietung als ,,Liebhaberei“ bewertet, sind die mit der Vermietung verbundenen Aufwendungen nicht steuerlich abzugsfähig und erzielte Verluste sind weder abzugs- noch ausgleichsfähig.

Liebhaberei setzt voraus, dass mit der Vermietungstätigkeit über einen längeren Zeitraum Verluste erzielt werden. Problematisch ist dabei, dass die Liebhaberei meist erst im Zuge einer Betriebsprüfung … mehr

Ärzte: USt bei Warenbezug aus dem Ausland

Ordinationsgeräte können kräftig ins Geld gehen. Ein niedriger Umsatzsteuersatz könnte bei Großanschaffungen schon ein paar tausend Euro sparen. Wenn aber die österreichische Umsatzsteuer zu verrechnen ist, ist dieser Vorteil dahin.

Beispiel
Ein österreichischer Augenarzt bestellt in Großbritannien einen neuen Phoropter (Gerät zur Feststellung der Sehschärfe) im Wert von € 10.000 (exklusive Umsatzsteuer) … mehr

Steuern sparen durch Immobilienleasing

Beim Immobilienleasing kann der Leasingnehmer die laufenden Leasingentgelte steuermindernd absetzen. Beim Kauf des Gebäudes müsste er dagegen die Anschaffungskosten aktivieren und laufend abschreiben.

Beim Immobilienleasing wird ein Gebäude nicht von seinem künftigen Nutzer, sondern von einer Leasinggesellschaft errichtet, die in der Folge dem Leasingnehmer das Gebäude zur Nutzung überlässt und ihm am … mehr

Beruflich erworbene Bonusmeilen

Das Finanzministerium schaffte nun mit einem Erlass Klarheit, wie Bonusmeilen von Fluglinien, die Dienstnehmer im Zuge von Dienstreisen erwerben, steuerlich zu behandeln sind.

Viele Fluglinien schreiben ihren Passagieren Bonusmeilen gut, welche in Flugtickets, Upgrades oder Sachprämien eingelöst werden können. Grundsätzlich stehen für Dienstreisen gutgeschriebene Bonusmeilen dem Arbeitgeber zu. Darf jedoch der Dienstnehmer … mehr

Krankheitskosten steuerlich absetzbar?

Viele medizinische Leistungen werden nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen. Bestimmte Aufwendungen, die durch eine Krankheit verursacht werden, können aber als außergewöhnliche Belastung mit Selbstbehalt steuermindernd geltend gemacht werden.

Für die steuerliche Anerkennung von Krankheitskosten ist es erforderlich, dass

  1. nachweislich eine Krankheit vorliegt,
  2. die Behandlung in direktem Zusammenhang mit dieser Krankheit steht
mehr

Steuerfalle Forderungsverzicht

Gerät eine Gesellschaft in wirtschaftliche Schwierigkeiten, versuchen Gesellschafter häufig durch Verzicht oder Stundung ihrer Forderungen gegenüber der Gesellschaft die Krise zu bewältigen. Allerdings kann dieser ,,good will“ für den Gesellschafter und die Gesellschaft steuerliche Folgen nach sich ziehen.

Nach dem 23.5.2007 gewährte Forderungsverzichte des Gesellschafters sind in Höhe des nicht werthaltigen oder … mehr

Steuerliche Begünstigung von Sanierungsgewinnen

Sanierungsgewinne entstehen bei betrieblich veranlassten Schulderlässen. Unter bestimmten Voraussetzungen werden diese Sanierungsgewinne steuerlich begünstigt.

Wird etwa im Zuge eines Ausgleichsverfahrens die Gläubigerquote mit 40% festgelegt, kann das in Zahlungsschwierigkeiten geratene Unternehmen bei Zahlung der Quote, somit 60% der Restverbindlichkeit, als Sanierungsgewinn ausbuchen. Wann aber liegt ein begünstigter Sanierungsgewinn vor?
Steuerlich begünstigt sind … mehr