Rechtssicherheit bei gebrochener innergemeinschaftlicher Beförderung/Versendung

Der Verwaltungsgerichtshof entschied, dass in Fällen, in denen die Transportverantwortlichkeit für einen Teil der Strecke den Lieferanten und für die restliche Strecke den Abnehmer trifft (gebrochene Beförderung/Versendung), eine einheitliche Warenbewegung vorliegt. Eine gebrochene Beförderung/Versendung liegt vor, wenn die Transportverantwortlichkeit für die Warenbeförderung zwischen Lieferant und Abnehmer geteilt wird. Gelangt die Ware bei einer gebrochenen Beförderung/Versendung … „Rechtssicherheit bei gebrochener innergemeinschaftlicher Beförderung/Versendung“ weiterlesen

Anmeldung erforderlich

Mit einem 24h-Ticket um EUR 2,80 haben Sie sofort Zugriff auf alle Beiträge!

Wenn Sie die Beiträge auf unserer Homepage regelmäßig lesen wollen empfehlen wir ein Abonnement - Details finden Sie in den Nutzungshinweisen!

Bitte lesen Sie 1:n statt 1:1 – neue Wege in der Steuerberatung, wenn Sie wissen wollen warum Sie zahlen sollten!